meteoradar meteoradar.ch 18 Jahre meteoradar 1999-2017 - immer da wenn's wettert

D | F | I | E | Mobile

Home | Produkte | Dienste | Support | Über uns



Publikationen


19.5.2015 Neu

Link zum Artikel

Hagel 2011

M. Imhof et al., IRV Bern

Untersuchung des Hagelunwetters vom 12. / 13. Juli 2011 im Kanton Aargau ...

 

19.5.2015 Neu

Link zum Artikel

Hagel 2009

M. Imhof et al., IRV Bern

Untersuchung der Hagelunwetter vom 26. Mai und 23. Juli 2009 ...

 

22.7.2012

Bezugsquelle:
support@meteoradar.ch

Monitoring von starken Hagelstürmen in der Schweiz 2011

Hans-Heinrich Schiesser und Willi Schmid

Der Monitoring-Bericht gibt einen Ueberblick über die Hagelaktivität eines Jahres oder mehrerer Jahre. ... Damit erreichen wir, dass mögliche dramatische Entwicklungen anhand der Zeitreihen auch schnell bemerkt werden. Die Zunahme der Zellen mit über 100 km Zugbahnlänge bei der Radarerfassung (nach wie vor, auch mit dem relativ hagelarmen Jahr 2010 und dem durchschnittlichen Jahr 2011), die Zunahme der Anzahl Tage mit über 100 Gemeinden mit Hagelschäden oder die Zunahme der Schadencluster rechtfertigt eine weitere klimatologische Erfassung. ...

 

4.6.2011

Hagelschlag
(c) Gregory Käser

Hagelbeobachtungen gesucht

Pressemitteilung vom 4.6.2011

Für eine Projektstudie sucht das ETH Spin-off Unternehmen meteoradar gmbh aktuelle Hagelbeobachtungen aus der Bevölkerung.

Stallikon, 4. Juni 2011. Hagelgewitter hinterlassen jährlich Schäden in Millionenhöhe. Um vor diesen Ereignissen rechtzeitig und punktgenau warnen zu können, lanciert die meteoradar gmbh eine Projektstudie. Hierzu wird die Bevölkerung gebeten, Beobachtungen von Hagel und dessen Grösse zu melden. Die Daten werden in den kommenden 3 Jahren gesammelt und laufend ausgewertet. Mehr...


10.6.2011

Link zum Artikel (Der Bund, 27.6.2011)

Neue Schubkraft für die Hagelschützen

Die Hagelbekämpfung soll professioneller werden. Der Hagelabwehrverband Mittelland-Emmental setzt auf eine neue Koordinationsstelle und bezieht Alarm- und Kurzfrist-Prognoseprodukte von meteoradar. Langfristprognosen werden durch ein kleines Team von privaten (Hobby)Meteorologen erstellt.

 

10.6.2011

Link zum Artikel

Hagelbeobachter gesucht

Interview mit Willi Schmid, Geschäftsführer meteoradar gmbh, auf dem Radiosender Energy Zürich. Willi Schmid erläutert den Zweck, warum Hagelbeobachtungen gesucht werden.

 

11.6.2007

Gewittergefahr bleibt bestehen


Unwetter Willisau/Huttwil

Gewittergefahr bleibt bestehen

SFDRS "Zehn vor Zehn", 11.6.2007

"Heftige und gefährliche Gewitter haben die Schweiz heimgesucht und auch diese Woche gilt Alarmbereitschaft. Die Schäden in den bereits von den Unwettern heimgesuchten Regionen sind gross. Jetzt haben die Aufräumarbeiten begonnen. Doch eine Frage bleibt: Hätten die betroffenen Gemeinden rechtzeitig gewarnt werden können?"

 

8.1.2007

RMS kauft HailCalc Europe


Link zum Artikel nicht mehr verfügbar

RMS kauft HailCalc Europe

Press Release 8.1.2007, RMS

"... Risk Management Solutions (RMS), the world’s leading provider of products and services for the management of natural hazard risk, today announced the acquisition of HailCalc Europe, the first fully probabilistic hail loss simulation software for Europe. The model was built by a team of atmospheric scientists in conjunction with Swiss Re and has been actively used to assess hail risk in Europe since 2004. ..."

Stellungnahme von meteoradar gmbh:

Die Hagelschaden-Simulationssoftware "HailCalc Europe" wurde an "Risk Management Solutions" ("RMS") verkauft. RMS ist weltweit der grösste Anbieter von Modellen zur Simulation von Naturrisiken. Der Verkauf belegt den grossartigen Erfolg eines kleinen Teams von Wissenschaftlern, Software-Spezialisten und Versicherungs-Experten beim Aufbau eines Moduls, welches innerhalb weniger Jahre potente Käufer in der Europäischen Versicherungsbranche ansprechen konnte. meteoradar gmbh war als Entwickler von Tools zur Erfassung von Hagelschlägen massgeblich am Aufbau von HailCalc mitbeteiligt.

Wir bedauern den Verkauf, verstehen aber die Beweggründe unserer Partner, welche sich nun anderen Herausforderungen zuwenden möchten.

Willi Schmid, Geschäftsführer meteoradar gmbh

 

9.3.2005

Klimabericht Hagel
März 2005

Link zum Artikel (pdf)

Monitoring von starken Hagelstürmen in der Schweiz

von Hansheinrich Schiesser und Willi Schmid, meteoradar gmbh

"... Die Zunahme der Zellen mit über 100 km Zugbahnlänge bei der Radarerfassung oder die Zunahme der Anzahl Tage mit über 100 Gemeinden mit Hagelschäden rechtfertigt eine weitere Erfassung. Der nächste Bericht wird die Werte 2003 und 2004 dazufügen. Auf die Entwicklung kann man gespannt sein. ..."

Erstellt im Auftrag der Schweizerischen Hagelversicherungsgesellschaft

 

30.1.2003/6.2.2003

Sonntag/Leben und Glauben

pdf

Wetter nach Wunsch

"Schnee für die Skipiste, Regen für die Landwirtschaft, Sonne für die "Badi"? Einfluss auf den Verlauf des Wetters nehmen zu können, ist ein alter Traum der Menschheit. ..."

Dieser schöne Übersichtsartikel zum Thema Wettermodifikation ist in den Ausgaben vom 30.1.2002/6.2.2003 der beiden Wochenzeitschriften "Sonntag" und "Leben und Glauben" erschienen. Der Autor Ruedi Haenni hat uns freundlicherweise die Erlaubnis erteilt, den Artikel als pdf wiederzugeben, besten Dank.

 

12.12.2002

blitz - amiv (ETH)

pdf
Wetterradar

"Radar wird in der Meteorologie als Fernerkundungsinstrument zur Beobachtung des Niederschlagsgeschehens eingesetzt. Es erlaubt zwei- und dreidimensionale Darstellungen eines Niederschlagssystems ähnlich wie beim Röntgen oder der Computertomographie. ..."

Der vollständige Artikel kann als pdf heruntergeladen werden. Der Artikel beginnt auf Seite 16.