meteoradar

meteoradar

Ein Schritt vor dem Wetter

Risikovorhersage Beispiel: Amriswil, 13. Juli 2011, 0110 - 0310 Uhr

beispiel_sommer_1.gif

Erklärungen zum Bild

In der Nacht vom 12. auf den 13. Juli 2011 zogen aus Westen eine Reihe von starken Hagelstürmen üer die Nordschweiz. Mit Hilfe der lokalen Risikovorhersage kann das Näherrücken eines Hagelsturmes gut verfolgt werden. Dabei ist zu beachten, dass das Hagelrisiko (Stufe rot) bei einer Vorhersage auf 1-2 Stunden im allgemeinen kleine Risikowerte (0-30%) anzeigt. Der Grund liegt in der zufälligen Variabilität der vorausberechneten Zugbahn einer Hagelzelle.

Im angezeigten Beispiel wird auf 80 Minuten zum voraus ein Hagelrisiko von knapp 10% angezeigt. Sollte sich die Hagelzelle voll auf Amriswil zubewegen, wird das Hagelrisiko in den späteren Vorausberechnungen ansteigen.

Das vorausberechnete Blitzschlagrisiko (gültig für ein Gebiet von ca. 1x1 km) liegt bei 50%. Dies ist bei einer Vorhersagezeit von 80 Minuten ein hoher Risikowert, welcher darauf hinweist, dass das heranrückende Gewitter eine grosse blitzaktive Fläche aufweist.

  • Hellblau: Wolken mit Niederschlag, welcher aber den Boden nicht oder noch nicht erreicht.
  • Dunkelblau: Risiko für schwachen Niederschlag am Boden
  • Grün: Risiko für mässigen Niederschlag am Boden
  • Gelb: Risiko für Starkniederschlag
  • Rot: Risiko für Extrem-Niederschlag (Hagel)
  • Orange Linie: Blitzschlag-Risiko für ein Gebiet von ca. 1x1 km